Alle Nachrichten der Region

Montag, 27. Juni 2022 Bad Arolsen - Verkehrskontrolle eines Traktorfahrers durch Polizei, 65-Jähriger fällt plötzlich um und stirbt trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen

Kassel (ots) - Am Montagnachmittag kontrollierten Polizeibeamte der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg auf der Bundesstraße B 252 zwischen Twistetal-Twiste und Bad Arolsen einen Traktorfahrer, nachdem ihnen Mängel an dem Fahrzeug aufgefallen waren. Während die Polizisten im Streifenwagen saßen und eine Mängelanzeige fertigten, fiel der 65-jährige Traktorfahrer aus der Gemeinde Twistetal plötzlich um. Die Polizisten begannen sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen. Die Reanimationsmaßnahmen wurden anschließend durch die alarmierten Rettungskräfte und den Notarzt fortgesetzt. Die über einen Zeitraum von etwa einer Stunde andauernden Rettungsmaßnahmen verliefen leider erfolglos, der 65-Jährige verstarb noch am Ereignisort. Die weiteren Ermittlungen zur Todesursache werden von der Kriminalpolizei Kassel geführt Dirk Richter Kriminalhauptkommissar Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910 0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Während der Regelarbeitszeit Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Lieferwagen soll Scheibe beschädigt haben: Zeugen von Unfall auf Marktplatz in Baunatal gesucht

Kassel (ots) - Baunatal (Landkreis Kassel): Am Freitagnachmittag wurde eine Streife des Polizeireviers Süd-West zum Marktplatz nach Baunatal gerufen, da ein Lieferwagen dort gegen 15:40 Uhr beim Rangieren rückwärts gegen die Scheibe eines dortigen Einkaufsmarktes gefahren sein soll und diese dabei beschädigt wurde. Bei Eintreffen der Beamten stellten sie eine großflächig gesprungene Schaufensterscheibe an der Fassade des dortigen Marktes fest. Die Schadenshöhe wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt. Das mutmaßlich verursachende Fahrzeug, ein weißer Renault Master, und dessen Fahrer waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr vor Ort, konnten aber im weiteren Verlauf ermittelt werden. Die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall werden nun bei der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei geführt. Um den genauen Ablauf der Geschehnisse zu klären, suchen die Ermittler nun nach Zeugen. Zur Unfallzeit soll sich eine fünfköpfige Personengruppe in unmittelbarer Nähe des Unfalls aufgehalten haben. Insbesondere diese Personen oder weitere mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Rückfragen bitte an: Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Folgemeldung zum Unfall mit schwer verletztem Pedelec-Fahrer: Polizei sucht Ersthelfer und weitere mögliche Zeugen

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch die am Freitag, 24. Juni 2022, um 9:57 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/5256537 veröffentlichte Pressemitteilung.) Kassel-Fasanenhof: Der 58-jährige Pedelec-Fahrer, der bei dem Unfall am Donnerstagabend in der Straße "Hinter dem Fasanenhof" schwer am Kopf verletzt wurde, schwebt nach Einschätzung der behandelnden Ärzte in Lebensgefahr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 58-Jährige gegen 18 Uhr in Richtung Fuldatalstraße gefahren, als ein 71-jähriger Autofahrer aus Kassel die Fahrertür seines geparkten Mercedes öffnete. Dabei stieß die Tür offenbar gegen den Lenker des Radfahrers, der daraufhin stürzte und schwer verletzt wurde. Die mit den weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang betrauten Beamten der EG 6 der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen, die den Unfall möglicherweise beobachtet haben. Insbesondere ein noch unbekannter Ersthelfer, der sich um den gestürzten Radfahrer gekümmert haben soll, kann möglicherweise nähere Angaben zu einzelnen Umständen machen. Dieser Mann und weitere mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Rückfragen bitte an: Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
E-Scooter gestohlen - Sonnenschirm gestohlen - Betrügerische Teerkolonne in der Rhön unterwegs - Ihre Polizei warnt - Einbruch in Schule

Fulda (ots) - E-Scooter gestohlen Fulda. Einen schwarzen E-Scooter im Wert von etwa 250 Euro entwendeten Unbekannte am Donnerstagabend (23.06.), zwischen 18.30 Uhr und 20.15 Uhr. Das Elektrokleinstfahrzeug mit dem Versicherungskennzeichen 628-BJE war zur Tatzeit mit einem Zahlenschloss an einer Laterne in der Marktstraße gesichert gewesen. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Sonnenschirm gestohlen Engelhelms. Von der Terrasse eines Restaurants in der Schloßstraße entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Sonntag (26.06.) einen blauen Sonnenschirm mit der Aufschrift Förstina-Sprudel. Anschließend flüchteten die Täter mit dem Diebesgut im Wert von rund 200 Euro in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Betrügerische Teerkolonne in der Rhön unterwegs - Ihre Polizei warnt Ehrenberg. Unbekannte gaben sich am vergangenen Dienstag (21.06.) und Mittwoch (22.06.) gegenüber Anwohnern als Straßenbauarbeiter aus. Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen erklärten rund 15 Personen, dass sie in der Rhön mit Straßenbauarbeiten beauftragt gewesen seien. Hiervon sei nun eine große Menge Teer übrig, die man für einen günstigen Quadratmeterpreis anbieten könne. Ein Anwohner glaubte den Angaben der Betrüger und gab das Asphaltieren der Hofeinfahrt in Auftrag. Mit einem weißen Lkw (Rechtslenker) und einem weißen Kleinbus reisten die vermeintlichen Bauarbeiter an. Nach Abschluss der Arbeiten verlangten sie einen hohen viertstelligen Geldbetrag von dem Mann aus Ehrenberg. Die verrichteten Arbeiten waren jedoch nur mangelhaft und oberflächlich verrichtet worden. Auch ein zweiter Mann aus der Gemeinde Ehrenberg glaubte den Angaben der Schwindler und gab die Arbeiten für eine Fläche von rund 120 Quadratmetern in Auftrag. Auch hier waren die Teerschichten nicht fachmännisch und mangelhaft aufgebracht worden. Anschließend überwies er einen mittleren vierstelligen Betrag auf das Konto der vermeintlichen Firma. Da dieses Konto der Bank des Ehrenbergers bereits aus vorangegangenen Betrügereien bekannt war, informierten sie den Mann aus der Rhön, welcher die Überweisung rückgängig machen konnte. In diesem Zusammenhang warnt Ihre Polizei: Bei sogenannten Haustürgeschäften geben sich Betrüger als Handwerker aus. Handwerks-, Elektrik-, Gas- oder Wasserarbeiten sind nur einige der angebotenen Leistungen. Nicht selten fordern die Kriminellen bereits im Voraus hohe Geldbeträge für in Aussicht gestellte Arbeiten, die tatsächlich jedoch niemals durchgeführt werden oder sie erbringen mangelhafte oder schlechte Leistungen, die zudem noch eine völlig überteuerte Rechnung nach sich ziehen. Wichtig ist: Überprüfen Sie die Angaben der Dienstleister und der zugehörigen Firma (Gibt es die Firma überhaupt und liegen Rezessionen vor?) und achten Sie bei Internetauftritten von Firmen auf tatsächlich existente Erreichbarkeiten, Impressum und Adressen! Zahlen Sie nicht im Voraus für in Aussicht gestellte Leistungen und lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag sowie eine Rechnung aushändigen! Einbruch in Schule Eichenzell. Eine öffentliche Schule in der Munkenstraße wurde in der Zeit von Freitag (24.06.) bis Sonntag (26.06.) Ziel unbekannter Täter. Durch Aufhebeln eines Fensters verschafften sich die Einbrecher unbefugten Zugang zu dem Gebäude. Anschließend durchwühlten sie mehrere Klassenräume und entwendeten jeweils eine Geldkassette aus der Mensa sowie dem Lehrerzimmer. Aus der Kantine stahlen die Langfinger zudem eine Handkasse. Der genaue Wert des Diebesguts ist aktuell noch unbekannt. Es entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de Sandra Hanke, Pressesprecherin Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Edermünde-Holzhausen: Kraftstoff aus Lkw gestohlen
Polizei Homberg - vor 1 Tag

Homberg (ots) - Edermünde Holzhausen Kraftstoffdiebstahl aus Lkw Tatzeit: 24.06.2022, 17:00 Uhr bis 27.06.2022, 00:30 Uhr Am vergangenen Wochenende stahlen unbekannte Täter ca. 700 Liter Dieselkraftstoff aus einem geparkten Lkw in der Frankfurter Straße. Die Täter begaben sich zu dem geparkten Lkw und stahlen den Kraftstoff auf nicht bekannte Weise. Sachschaden entstand keiner. An einem zweiten Lkw an der gleichen Örtlichkeit wurde ebenfalls versucht Kraftstoff zu stehlen, die Tätern hatten jedoch keinen Erfolg. Hinweise bitte an die Polizeistation in Fritzlar, unter Tel.: 05622-99660 Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher- Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Borken: Tabakwaren aus Tankstelle gestohlen - Täterbeschreibung
Polizei Homberg - vor 1 Tag

Homberg (ots) - Borken Einbruch in Tankstelle Tatzeit: 25.06.2022, 01:30 Uhr bis 02:00 Uhr Tabakwaren im Wert von wenigen tausend Euro stahlen mindestens zwei unbekannte Täter aus einer Tankstelle in der Westrandstraße. Die beiden Täter schlugen mit einem Feuerlöscher, welchen sie vor Ort entnommen hatten, die Scheibe eines Ausgabefensters ein. Durch diese Öffnung griffen sie hindurch und stahlen eine größere Menge Tabakwaren. Mit der Beute flüchteten sie in Richtung des Bubenhäuser Wegs. Der angerichtete Sachschaden beträgt 500,- Euro. Von den beiden jugendlichen männlichen Tätern liegt folgende Beschreibung vor: Ein Täter ist ca. 13 Jahre alt, ca. 150 cm groß und hat schwarze kurze Haare. Bekleidet war er mit schwarzer langer Kleidung. Der zweite Täter ist ca. 17 Jahre alt, ca. 178 cm groß und hat schulterlange dunkelbraune Haare, welche mit einem hellen Tuch zusammengebunden waren. Bekleidet war er mit einer kurzen Hose, einem hellen T-Shirt und hellen Turnschuhen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel.: 05681-7740 Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher- Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unbekannter beraubt Mann in Gießbergstraße: Zeugen gesucht

Kassel (ots) - Kassel-Nord: Zeugen eines Straßenraubs, der sich am späten Freitagabend in der Gießbergstraße ereignete, suchen derzeit die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35. Ein 42-Jähriger aus Kassel war seinen Angaben zufolge gegen 23:30 Uhr in Höhe der Zufahrt zur Hauptpost plötzlich von hinten von einem Unbekannten gegen den Kopf geschlagen worden. Als er deswegen ins Taumeln geriet, habe der Täter ihm die linksseitig getragene Umhängetasche entrissen und sei damit in Richtung Wolfhager Straße geflüchtet. In der schwarzen Umhängetasche aus Stoff befanden sich eine schwarzes iPhone 10, ein Portemonnaie samt Bargeld, Ausweisen und EC-Karten sowie ein Schlüsselbund. Der 42-Jährige wurde durch die Schläge des Täters leicht verletzt. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: - 30 bis 35 Jahre alt, ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß, normale Statur, arabisches Aussehen, kurze schwarze Haare Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Täter machen können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Rückfragen bitte an: Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020 Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Schwerer Motorradunfall auf der B 27 bei Hauneck (Erstmeldung)

Fulda (ots) - Gegen 20.30 Uhr kam es heute auf der B 27 zwischen Hünfeld und Bad Hersfeld, in Höhe der Ortslage Hauneck, zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde die Fahrerin eines Motorrades von einem PKW erfasst als sie auf die B 27 einbiegen wollte. Die Kradfahrerin wurde schwer verletzt. Hubertus Kümpel, PvD Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2