Nachrichten aus Alsfeld

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Alsfeld - Pkw überschlägt sich - Fahrer verletzt

Alsfeld (ots) - Am Samstag, den 28.05.2022 kam es in Alsfeld, Schwabenröder Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 16:40 Uhr fuhr ein 75-jähriger Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit seinem Pkw Audi A6 die Schwabenröder Straße, von der Stadtmitte Alsfeld kommend, in Richtung Reibertenrod, als dieser aus bisher ungeklärter Ursache auf einen geparkten PKW auffuhr. In der Folge überschlug sich der PKW des Unfallverursachers und rutschte in den Gegenverkehr, wo er mit einem weiteren PKW VW Beetle kollidierte und schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Der geparkte PKW Mercedes Benz (B-Klasse) wurde zudem auf einen weiteren PKW Hyundai aufgeschoben. Insgesamt waren bei dem Verkehrsunfall vier Fahrzeuge beteiligt. Der Unfallverursacher wurde durch Rettungskräfte vor Ort medizinisch erstversorgt und anschließend zur weiteren Abklärung in das Krankenhaus Alsfeld verbracht. Es wurden keine weiteren Personen durch das Unfallgeschehen verletzt. Neben der Polizei waren der Rettungsdienst und die freiwillige Feuerwehr Alsfeld im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf auf etwa 55.000,- Euro geschätzt. i. A. Siebold, PHK'in / Führungs- und Lagedienst PP Osthessen Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Geldbörse gestohlen - Zeugen gesucht

Alsfeld (ots) - Opfer eines Diebstahls wurde eine 19-jährige Frau aus Schrecksbach (Schwalm-Eder-Kreis) gestern Mittag (5.5.) in der Hessischen Landesbahn (Zugnummer: 24822) auf der Fahrt von Fulda in Richtung Gießen. Die junge Frau gab an, kurz vor Alsfeld zwischen 12:30-13:18 Uhr für wenige Augenblicke eingenickt zu sein. Ihre Tasche hatte sie neben sich abgestellt. Das Fehlen ihrer Geldbörse stellte sie erst an ihrem Auto fest. In der Geldbörse befanden sich neben Personaldokumenten 20 Euro Bargeld. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Angaben zu dem Fall oder Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Ibrahim Aras Telefon: 0561/81616 - 1010 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Drei Afghanen mittels LKW nach Deutschland geschleust

Malsfeld (Schwalm-Eder-Kreis) (ots) - Seit gestern Mittag (21.4.) ermittelt die Bundespolizeiinspektion Kassel wegen Verdachts der unerlaubten Einreise und des Einschleusens von Ausländern. Im Gewerbegebiet in Malsfeld (Schwalm-Eder-Kreis) sprangen gegen 13 Uhr insgesamt drei Afghanen im Alter zwischen 17 und 25 Jahren von der Ladefläche eines LKW. Beamte der Polizeistation Melsungen befreiten die Männer und übergaben sie anschließend der Bundespolizei Kassel. Der 35-jährige LKW-Fahrer wurde durch Klopfgeräusche aus der Ladfläche auf die "Blinden Passagiere" aufmerksam und verständigte daher die Polizei. Die Reiseroute soll nach Angaben der Geschleusten von der Türkei, über Serbien nach Deutschland geführt haben. Der Fahrer aus Bulgarien will die Männer erst bei der Ankunft in Malsfeld bemerkt haben. Inwieweit der LKW-Fahrer Tatverdächtiger im Zusammenhang mit einer möglichen Einschleusung ist, müssen die Ermittlungen zeigen. Der Jugendliche kam anschließend in die Obhut des Kasseler Jugendamtes. Die beiden Erwachsenen wurden der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in Gießen zugeleitet. Gegen die drei Afghanen hat die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise in das Bundesgebiet eingeleitet. Die Ermittlungen richten sich in erster Linie gegen die Schleuser und Hintermänner. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise zu dem Fall sind erbeten unter der Tel.-Nr. 0561 816160 oder über www.bundespolizei.de . Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Entwarnung: 4-jähriger Junge wieder aufgegriffen

Alsfeld (ots) - Entwarnung im Fall des vermissten 4-jährigen aus Alsfeld: Wie die Polizei soeben mitteilt, konnte der Kleine wohlbehalten aufgegriffen werden. Die Polizei bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre aufmerksame Teilnahme an der Suche. Gefertigt: Rehm, PHK. Führungs- und Lagedienst des PP Osthessen Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
4-jähriger Junge vermisst: Polizei bittet um Hinweise

Alsfeld (ots) - Seit 14.00 Uhr wird der 4-jährige Elshaday H. aus der Hochstraße in Alsfeld vermisst. Dem Junge gelang es zur benannten Zeit, die elterliche Wohnung zu verlassen und ist seitdem unbekannten Aufenthaltes. Elshaday hat eine dunkle Hautfarbe, ist etwa 85 cm groß, hat braune Augen und trägt einen dunkelblauen Pullover, eine dunkelblaue Jogginghose und Nike-Schuhe. Hinweise bitte an die Polizei Alsfeld unter 06631-9740, den Polizeinotruf unter 110 oder jede andere Polizeidienststelle. Gefertigt: Rehm, PHK. Führungs- und Lagedienst des PP Osthessen Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall auf der A 5 - Fotos

Alsfeld/ Homberg-Ohm (ots) - Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A 5 am gestrigen Montagabend (11.04.), gegen 18.40, haben die Bergungs- und Räumungsarbeiten bis zum Morgen angedauert. Inzwischen ist die A 5 in Richtung Norden wieder befahrbar. Die Reinigungsarbeiten in Richtung Süd dauern weiterhin an. Julissa Bär Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen darunter ein 4 Monate alter Säugling

Alsfeld (ots) - Am 15.03.22 um 19:50 Uhr ereignete sich in Alsfeld an der Kreuzung An der Au / Schellengasse ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. Der Geschädigte, ein 39 jähriger Familienvater aus Alsfeld war mit seiner 22 Jahre alten Frau und dem 4 Monate alten Säugling auf dem Nachhauseweg. Er befuhr mit seinem Opel Kadett (Oldtimer) die Straße an der Au und wollte die Schellengasse geradeaus überqueren. Die 53 jährige Unfallverursacherin aus Lauterbach befuhr mit ihrem VW Polo die Schellengasse, missachtete das Rotlicht der Ampelanlage und stieß im Kreuzungsbereich mit dem Fahrzeug des Geschädigten zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden - Sachschaden: 16000,- EUR. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Vor Ort waren drei Rettungswagen und ein Notarztwagen eingesetzt. Alle vier Personen kamen mit leichten Verletzungen zur Beobachtung in die umliegenden Krankenhäuser. Gefertigt: Reis, POK, PSt Alsfeld i.A. BRAUN, PHK / Führungs- und Lagedienst PP Osthessen Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall einer vierköpfige Familie - alle leicht verletzt

Alsfeld (ots) - Am 06.03.22 um 00:12 Uhr kam es auf der B254 in der Ortsdurchfahrt von Alsfeld-Eudorf zu einem Verkehrsunfall bei dem eine vierköpfige Familie aus Schwalmstadt leicht verletzt wurde. Der 48 jährige Familienvater befand sich mit seiner Frau, der 19 jährigen Tochter sowie dem 10 jährigen Sohn auf der Rückfahrt von einem Familienausflug aus Frankfurt. In der Ortsdurchfahrt von Alsfeld-Eudorf kam das Fahrzeug nach einer leichten Rechtskurve vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Scheune. Der neuwertige schwarze Audi A6 streifte mit der rechten vorderen Fahrzeugseite das Holztor der Scheune sowie die Steinwand. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 35.000,- EUR. Des Weiteren wurden das Scheunentor durch den Zusammenstoß beschädigt (Sachschaden ca. 3000,- EUR). Die Insassen wurde vorsorglich in das Kreiskrankenhaus nach Alsfeld verbracht. Nach erster Einschätzung erlitten sie lediglich Prellungen durch den Sicherheitsgurt sowie ein HWS. Bei der Unfallaufnahme wurde ein weitere Passagier im Fahrzeug festgestellt. Der kleine weiße Vierbeiner befand sich gesichert in einer Transportbox und wurde auf Bitten der Familie durch die Polizeistreife mit auf die Wache der Polizeistation Alsfeld verbracht. Sobald die Familie aus dem Krankenhaus entlassen ist, will sie ihren kleinen Hund, der den Unfall zum Glück wohlbehalten überstanden hat, wieder auf der Wache abholen. Gefertigt: Reis, POK, PSt Alsfeld i.A. BRAUN, PHK / Führungs- und Lagedienst PP Osthessen Kontakt: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de (nur Mo. bis. Fr. - tagsüber) Zentrale Erreichbarkeit: Telefon: 0661 / 105-0 Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197 Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2